Pannonisches Forum Kittsee

Konzerthighlights von März bis Oktober


Der Violinist Joseph Joachim, einer der bedeutendsten Geiger des 19. Jahrhunderts, wurde 1831 in einem Ort voll musikalischer Geschichte geboren - im nordburgenländischen Kittsee.

Hier im Schloss brachte er im 19. Jahrhundert auch seine Maria Theresia Symphonie (Hoboken I:op.48) zur Uraufführung, und sein musikalischer Genius lebt auch in der Gegenwart weiter. Im Haberlandt-Saal, dem zentralen Festsaales des Schlosses, verzaubert er das Publikum Jahr für Jahr auf vielfältige Weise. Erst 2017 saniert, erstrahlt der große Saal heute wieder in voller Pracht. Der reizende Park und das charmante Ensemble des Schlosses bilden den zauberhaften Rahmen rundherum, der zum Flanieren und Staunen einlädt. Denn der Park bietet nicht nur eine beeindruckende Kulisse für kulturelle Veranstaltungen, sondern ist auch beliebter Erholungsort.

Die Konzerte des Pannonischen Forums Kittsee unter der künstlerischen Leitung von Prof. Rudolf Buchmann sind seit vielen Jahrzehnten eine geschätzte Tradition, die den Ort und sein Schloss zu einem lebendigen Treffpunkt von Musikliebhaberinnen und -liebhabern macht.

Internationale Künstler wie Mitglieder der Wiener Philharmoniker, der Berliner Philharmoniker, der Wiener Staatsoper, der Wiener Volksoper und des Wiener Burgtheaters sowie weltbekannte Solisten wie Rudolf Buchbinder, Stefan Vladar, Philippe Entremont und Julian Rachlin haben ihren Weg nach Kittsee gefunden.

Weitere Informationen:


Alle Kulturfestivals im Überblick