B12 Kirschblüten-Radweg

Nicht nur im Frühjahr voller Zauber


Hier lebt die bunte Abwechslung: Wem der Sinn nach aktivem, sportlicherem Radfahren steht, findet hier am westlichen Ufer des Neusiedler Sees eine zauberhafte Strecke mit kulturellen Highlights und vielen Schönheiten der Natur.

Der Einsatz beim Treten entlang der Hänge des Leithagebirges wird durch fantastische Ausblicke bis weit in die ungarische Tiefebene reichlich belohnt. Eine Vielzahl an Schautafeln bieten Gelegenheit zur Pause und informierten über regionale Besonderheiten. Und wer Bequemlichkeit vorzieht, wählt einfach das E-Bike.

Ihren ganz individuellen Zauber entfaltet die Strecke im Frühjahr wenn sich, je nach Witterung, von Mitte bis Ende April, die Region in ein einziges Blütenmeer verwandelt und die Fahrt zu einem unvergesslichen Raderlebnis entlang von tausend blühenden Kirschbäumen wird.

Der Rundweg verläuft von Südwesten nach Nordosten bzw. umgekehrt: Auf der nördlichen Flanke steiler, in Seenähe flacher. Informieren Sie sich am besten vorher über die herrschende Windrichtung, so können Sie die Strecke mit „Rückenwind“ planen, denn am Neusiedler See herrscht nur selten Flaute. Die österreichische Segelwetterzentrale informiert online immer über die aktuellen Verhältnisse und lässt auch den Trend für die kommenden Stunden erkennen.

Genussradlern empfehlen wir kulinarische Stopps bei den vielen Wirten und Heurigen in der Region, die je nach Saison regionale, köstliche Speisen und erlesene Leithaberg-Weine anbieten. Im Herbst, wenn die Weintrauben reif sind, kann das Treiben der Winzer beobachtet werden. Geführte Weintouren und Verkostungen stehen dann am Programm. Und natürlich gibt es auch jede Menge Spezialitäten aus den namensgebenden Kirschen.

Wann schauen Sie übers weite Land mit Sonne drin?



- Urlaubsland Österreich -
Feedback geben und gewinnen!

Nehmen Sie an der Gästebefragung teil und gewinnen Sie
Burgenland Gutscheine im Wert von € 1000,-

 

Jetzt teilnehmen