B20 Lacken-Radweg

Durchs pannonische Naturparadies


Maximal einen Meter tief, salzhaltig und einzigartig: Die Lacken im Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel sind eine absolute Rarität.

Nur in Zentralungarn und auf anderen Kontinenten findet man noch solche Gewässer. Eine einzigartige Atmosphäre entfaltet sich vor Ihren Augen, die sich vom Fahrrad besonders schön erleben lässt. Man sitzt ein wenig erhöht auf seinem Sattel und hat dabei einen besonders guten Blick auf die flache, pannonische Steppenlandschaft. Wer höher hinaus will, hat auf einer der zahlreichen Aussichtsplattformen Gelegenheit, seltene Tierarten zu beobachten.

Als Rundkurs entlang des Nationalparks Neusiedler See-Seewinkel ist die Strecke zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis. Hunderte Vogelarten fühlen sich in diesem wunderschönen Lebensraum besonders wohl. Auf den Weiden finden sich seltene Pflanzen und Tiere wie Hamster, Ziesel oder Steppeniltisse.

Auf teils asphaltierten und teils geschotterten Wegen geht es vorbei an Feuchtwiesen und Hutweiden, der „Langen Lacke“ und an den Weingärten, in denen Weine von Weltruf gedeihen.

Der gesamte Lacken-Radweg weist kaum nennenswerte Steigung auf und ist auch für Familien bestens geeignet. Informieren Sie sich am besten vorher über die herrschende Windrichtung, dann können Sie die Strecke mit „Rückenhilfe“ planen, denn im Seewinkel herrscht nur selten Flaute. Die österreichische Segelwetterzentrale informiert tagesaktuell über die Verhältnisse und lässt auch den Trend für die kommenden Stunden erkennen. Bitte beachten Sie alle Hinweise auf Betretungsverbote, damit die geschützte Natur weiterhin unversehrt bleibt.

Wann erleben Sie den einzigartigen Zauber der Lacken?