Ruine Tabor

Neusiedl am See | Nordburgenland


Tabor-Ruine heimliches Wahrzeichen der Stadt
Lange Zeit wurde diese Burgruine für ein römerzeitliches Bauwerk gehalten. Tatsächlich stammt es aus dem Mittelalter. Die einen halten es für eine königliche Wohnburg aus dem 12. Jh., andere für einen Wehrturm. Später diente der Tabor zu Verteidigungszwecken. 1708 wurde er mit Palisaden und Holzpfählen befestigt und konnte dennoch nicht dem Ansturm der Kuruzzen standhalten.

Die Tabor-Ruine liegt auf einer Erhöhung und ist somit ein idealer Aussichtspunkt über den Neusiedler See.



- Urlaubsland Österreich -
Feedback geben und gewinnen!

Nehmen Sie an der Gästebefragung teil und gewinnen Sie
Burgenland Gutscheine im Wert von € 1000,-

 

Jetzt teilnehmen