Liszt-Haus Raiding

Raiding | Mittelburgenland


Das Liszt-Haus Raiding ist das historische Geburtshaus Franz Liszts!

Die Dauerausstellung „Franz Liszt – Wunderkind Weltstar Abbé“ kann von März bis November besichtigt werden.

  • Liszt-Haus Raiding
  • Liszt-Haus Raiding
<p>Überwiegend sonnig</p>
Heute

-2° / 2°

Bewölkungsgrad
3 %
Windgeschwindigkeit
3 km/h
  • Samstag <p>Sonne und Wolken</p>

    -2° / 2°

  • Sonntag <p>Sonne ohne Wolke</p>

    -2° / 4°

  • Montag <p>Sonne und Wolken</p>

    -2° / 4°

Das Liszt-Haus Raiding ist das historische Geburtshaus Franz Liszts, wo er am 22. Oktober 1811 geboren wurde. Es ist Teil des ehemaligen Meierhofs der Fürsten Esterházy und bildet den authentischen Rahmen, um seine Entwicklung vom Wunderkind zum Frauenschwarm und religiösen Abbé zu betrachten.

Die Dauerausstellung „Franz Liszt – Wunderkind I Weltstar I Abbé“ stellt den Komponisten als Mensch und Künstler in ein Spannungsfeld zwischen privater und öffentlicher Sphäre. Hier sind Franz Liszts Wurzeln, von hier breitete er seine Flügel aus, um als Star im 19. Jahrhundert musikalisch die Welt und die Herzen der Menschen zu erobern.
Die Begegnung mit Franz Liszt erfolgt auf einer sehr persönlichen, intimen Ebene. Neben Liszts Herkunft aus Raiding wird auch seine Zeit als „Wunderkind“ in Wien und Paris beleuchtet. Die BesucherInnen erhalten Einblick in die glühende Religiosität seiner Jugend, erfahren Interessantes über seine beiden wichtigen Frauenbeziehungen zu Marie d´Agoult und Carolyne zu Sayn-Wittgenstein und über seinen Lebensabend als Abbé Liszt. Gezeigt wird auch das Schicksal von Liszts Kindern Blandine, Daniel und Cosima. Letztere heiratete in zweiter Ehe Richard Wagner. Cosimas, Wagners und Liszts Rolle in Bayreuth wird ebenfalls kurz erläutert.
Im Konzerthaus wird dem Starkult um den rastlosen Virtuosen gehuldigt. Gezeigt wird die Lisztomanie – die geradezu hysterische Verehrung des Hexenmeisters am Klavier – rund um seine Konzertreisen kreuz und quer durch Europa. Einrichtungs- und Dekorationsobjekte aus dem ehemaligen „Blauen Salon“ aus dem Wiener Schottenhof, der Liszt als Rückzugsort diente, ergänzen die Schau über das bewegte Leben des Komponisten. Mehrsprachige Führungen, ein erlebnisorientiertes Kinder-Kulturprogramm sowie moderne Audioguides vermitteln den Gästen lebendige Eindrücke aus Liszts Leben.

Die Dauerausstellung „Franz Liszt – Wunderkind Weltstar Abbé“ kann jeweils von März bis November besichtigt werden. Die genauen Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte der Website www.liszt-haus.at!

Tickets, Führungen & Infos unter:
+43 2619-510 47-16
office@liszthaus.at



- Urlaubsland Österreich -
Feedback geben und gewinnen!

Nehmen Sie an der Gästebefragung teil und gewinnen Sie
Burgenland Gutscheine im Wert von € 1000,-

 

Jetzt teilnehmen