Bsouffani Liesl


Was ist besser als ein Dessert, das Weingenuss und Süßspeisen vereint? Eine Rezept, das Wein sowie herrlich fluffigen Biskuitteig enthält und zudem noch in hianzisch verfasst ist.

Egal wie deftig das Mittagessen auch war, für Kuchen ist immer noch Platz!

Die "Besoffene Liesl" - oder auf Hianzisch "Bsouffani Liesl" - ist ein in Weißwein übergossener Gugelhupf. Um dem Kuchen noch zusätzlichen Geschmack zu verleihen, kocht man den Weißwein mit ausgewählten Gewürzen und Zucker auf, bevor man ihn abgekühlt über den Biskuitteig gießt. Süßer Wein kombiniert mit fluffigem Biskuitteig - so kann man die pannonische Lebensfreude auf dem Dessertteller servieren und spart sich beim Abwasch auch noch das Weinglas.

Für ein Extra an burgenländischem Charme finden Sie das Rezept zum 'bsouffanan" Gugelhupf in Hianzisch! Nachdem Sie entschlüsselt haben, wie einst im Burgenland gesprochen wurde, können Sie sich zurücklehnen, über ursprüngliche Begriffe schmunzeln und sich ein Stück Kuchen genehmigen.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Tipp: Dieses und viele weitere traditionelle Rezepte in Mundart kann man im Kochbuch "Hianznkuchl" vom Hianzenverein nachlesen. 

Bsouffani Liesl

Mochst a Bisgwit aus goanzi Oa, Zuga, Vanillizuga und stott n Möhl nimmst Semmlbresl. Draus bochst an Guglhupf.

Dawal der Toa bocht, kaunst an holbm Lita Wai mit Zuga, Gwiaznagal, Zimtrindn und da Scholn va uana Zitrone aufkoucha, oseicha und kold stölln. Tuist den Guglhupf in a Schissl, lousst n okiahln und guißt den siaßn Wai driwa.

Stöll dei bsouffani Liesl schai koid, oft is s bsundas guid.


Weitere Rezepte


Mit Sonne drin



- Urlaubsland Österreich -
Feedback geben und gewinnen!

Nehmen Sie an der Gästebefragung teil und gewinnen Sie
Burgenland Gutscheine im Wert von € 1000,-

 

Jetzt teilnehmen