Sport & Freizeit im Burgenland


Ob Radfahren, Reiten oder Wandern, ob Nordic Walken oder Laufen – das Burgenland bietet Bewegungshungrigen eine Fülle von Möglichkeiten. Und im milden pannonischen Klima können viele Sportarten fast ganzjährig ausgeübt werden. Das ist Urlaub auf der Sonnenseite Österreichs – das ist Urlaub im Burgenland ...

Auf Pedalritter warten rund 2.500 Radwege-Kilometer – von der gemütlichen Familyrunde bis zum herausfordernden Moutainbike-Trail. Besonders beliebt ist der 138 Kilometer lange Neusiedler See-Radweg, der neuerdings durch die „Entdecker Tour“ mit dem Donauradweg verbunden ist. Mountainbiker toben sich auf den steilen Strecken der Rosalia, am Geschriebenstein und in Eisenberg aus. Und E-Bike-Runden sind im Burgenland ebenso „in“ wie Draisinentouren oder Quad- und Segway-Ausflüge.

Wander-, Lauf- und Walkingbegeisterte finden ihr Urlaubsvergnügen in der Lauf- & Walkingarena Bad Tatzmannsdorf, im Nordic Walking Panorama Park Neusiedler See, in der Bewegungsarena Stegersbach sowie in der Lauf- & Walkingarena Seewinkel-Heideboden. Zusätzlich vermitteln zahlreiche Fern- und Weitwanderwege eindrucksvolle Erlebnisse – etwa der „alpannonia“- Höhen- und Panoramaweg vom Semmering an den Rand der Ungarischen Tiefebene.

Genuss für Reiter, Golfer, Segler

Reiterinnen und Reiter lassen sich auf 1.500 Kilometern Wanderreitwegen durch die Landschaft führen: Dutzende Reitställe, Reiter-, Gast- und Bauernhöfe, die Möglichkeit zur GPS-unterstützten Tourenplanung mit kostenlosem Geräteverleih sowie die Mitgliedsbetriebe von Burgenland im Galopp machen das Land zur größten und attraktivsten Reitregion Österreichs. 

Golferinnen und Golfer schätzen das Burgenland vor allem wegen des milden Klimas. Das ermöglicht nahezu ganzjährig schwungvolles Abschlagen auf den heimischen Plätzen in Donnerskirchen, Lutzmannsburg, Bad Tatzmannsdorf, Stegersbach und Loipersdorf. Auch der Neusiedler See bietet ganzjährig Sportmöglichkeiten: In der warmen Jahreszeit gilt er als eines der begehrtesten Segel- und Surfreviere Europas, während er im Winter ein Eldorado für Eisläufer und Eissegler bietet. Auch der Schilfgürtel des Sees sowie die Raab, die Leitha und die Mäander der Lafnitz laden zum Bootssport ein. Viele Orte und zahlreiche Hotels verfügen über eigene Tennisanlagen. Und Fußball wird im Burgenland groß geschrieben: Das Land fungiert als Hauptsponsor der österreichischen Nationalmannschaft, und die Vereinigung Best of Football holt u.a. internationale Spitzenclubs zu Trainingscamps in die Region.

 



Einen Moment bitte, Daten werden geladen ...

Nach oben