Surfen am Neusiedler See

Auf die Bretter, fertig, los!


Sommer, Sonne, Surfparadies! Wenn die ersten Zeichen auf Sommer deuten, werden die Surfbretter ausgepackt und der Wind am Neusiedler See zum Wellenreiten genutzt.

Surfer schätzen die vorherrschenden Windverhältnisse und pilgern Jahr für Jahr ins Burgenland, um unter der pannonischen Sonne zu surfen. Der Neusiedler See hat eine durchschnittliche Wassertiefe von 1,5 Metern und heizt sich schnell auf, der ständige Wellengang tut sein übriges, um ihn zu einem wahren Hotspot für Surfer zu machen. Eine lockere Atmosphäre, der Spaß am Sport und das Adrenalin sorgen dafür, dass der Sommer am See zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. Ganz egal, ob man sich dabei selbst auf ein Brett traut oder nur stiller Beobachter von coolen Tricks ist, die Stimmung fängt jeden ein.

Die Surfschulen rund um den See sind in den warmen Monaten damit beschäftigt, Menschen aller Altersklassen Lust am Wellenreiten zu machen und bieten Kurse für Einsteiger wie Fortgeschrittene. Hat man einmal Seeluft geschnuppert, wird der Neusiedler See zu einem Fixpunkt im Sommer.



13 Einträge gefunden
1 von 2 Seiten
1 von 2 Seiten