Zum Hauptinhalt springen
  • Volle Fahrt voraus Es führt im rosa Trikot, Magdalena
Mit dem Rad

Volle Fahrt Richtung Sonnenschein

Sommer - Sonne - Sonnenschein


Das Warten hat ein Ende, der Sommer ist da und neben 300 Tage Sonnentage pro Jahr, bleiben Ihnen nun auch mehr Sonnenstunden pro Tag, um auf Ihren Drahtesel durch das Burgenland zu reiten!

Was spricht dagegen den pannonischen Wind auf der Haut zu spüren?

Satteln Sie die Räder für eine Tour auf den zahlreichen Strecken durch die wunderschöne Landschaft des Burgenlandes. Aber vergessen Sie nicht, Sicherheit geht vor! Cremen Sie sich ein, packen Sie Ihren Rucksack, schnappen Sie Ihren Helm und genießen Sie Ihre Ausfahrt auf den mehr als 2.500 Kilometern an Radwegen.

Wir wünschen Ihnen bei Ihrer Sommertour viel Vergnügen und einen schönen Aufenthalt im sonnigen Burgenland.

Teilnehmen & gewinnen

Radfahrer- und Mountainbiker-Befragung

Das Burgenland ist bekannt für seine Gastfreundschaft, die unverwechselbare Natur, seine regionalen Schmankerln und natürlich auch dem umfangreichen Radwegenetz. Teilen Sie Ihre Erfahrungen auf den burgenländischen Radwegen mit uns und helfen Sie uns das Angebot immer weiter zu verbessern. 

Als kleines Dankeschön können Sie nach Abschluss des Fragebogens an einem Gewinnspiel teilnehmen. Mit etwas Glück wartet ein Urlaub im KellerstöcklKirchnäh in Heiligenbrunn (Südburgenland) für 3 Nächte/2 Personen auf Sie.
 

Jetzt teilnehmen

Von leicht bis anspruchsvoll

Der Rosalia-Radweg führt vorbei an der eindrucksvollen Burg Forchtenstein und begeistert durch idyllische Landschaften, wie etwa die weiten Erdbeerfelder.

Im Mittelburgenland wird die Landschaft „sanftwelliger“, hier können sich Mountainbiker auf fünf tollen Routen austoben. Diese Rundkurse sind auch in das Radwegenetz „Niederösterreich Süd alpin und Burgenland“ integriert. Ein Geheimtipp und ein ganz besonderes Abenteuer für Familien ist die Draisinentour: Radeln auf Schienen. So können Sie ohne Ablenkung die schöne Landschaft genießen.

Nicht nur für E-Bike-Fans ein Highlight: Die südburgenländische Paradiesroute. Auf einer Strecke von knapp 260 km warten sportliche Herausforderungen ebenso wie kulinarische Gaumenfreuden und kulturelle Sehenswürdigkeiten. Ganz im Süden, im südburgenländischen Naturpark Raab-Örség-Goričko, erradelt man die Region am besten am Dreiländer-Radweg. Das Südburgenland gilt außerdem auch als E-Bike-Paradies: Mit vielen Verleihstationen und gut ausgeschilderten Mehrtages-Routen.

Idyllische Orte für deine nächste Radtour

Die 7 Top Radrouten im Burgenland


Angebote entdecken


Mit viel Genuss


Übernachten


Jetzt Reisedaten eingeben & die passende Unterkunft finden!



Die schönsten Radrouten im Burgenland